Wärme-Kälte-Kopplung
Systemen zur rationellen Energieanwendung
 
Mit der Veränderung zu umweltbewußtem Denken im Bereich der Energieerzeugung und -verwertung haben sich unter anderem Systeme regenrativer Energien wie Solar- und Windenergie und Kraft-Wärme-Kopplung etablieren können. Neben diesen Anwendungen kommt den Potentialen der Energieeinsparung und Energiemehrfachnutzung große Bedeutung zu.
Hierzu bietet der Einsatz von Wärmepumpen eine Reihe von Möglichkeiten.
Es gibt ein breites Spektrum an Wärmepumpentypen, die sich durch ihre Verfahrensprinzipien (Kompressions-WP, Adsorptions-WP, Absorptions-WP...), die eingesetzten Betriebsmedien und die Antriebsenergie unterscheiden. Dementsprechend bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.
 
 
Die nachfolgend aufgezeigten Einsatzbeispiele sind mit einer Adsorptionswärmepumpe ausgeführt, die sich durch die Nutzung von Niedertemperaturabwärme als Antriebsenergie im Bereich ab 55°C auszeichnet.
 
 
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
 
Die dezentrale Stromerzeugung auf der Basis der Kraft-Wärme-Kopplung mit Blockheizkraftwerken (ab 5kW elktr.) kann sinnvoll mit einer Adsorptionswärmepumpe verkoppelt werden. Mit diesem System kann der Wärmeüberschuß im Sommer zur Kälteproduktion (Klimatisierung) verwendet werden. Im Winter zusätzliche Heizwärme aus Erdwärme o.ä. gewonnen werden.
 
 
 
Solare Klimatisierung
 
Die Proportionalität zwischen Solarwärmeaufkommen und Bedarf an Klimakälte bietet eine hervorragende Einsatzmöglichkeiten für die Adsorptionswärmepumpe. Damit lassen sich elektrisch betriebene Kompressionskältemaschinen in Regionen mit entsprechender Sonnenscheinintensität substituieren.
 
 
 
Optimiertes Einsatzbeispiel
 
Die Entwicklung und der Bau von energetisch optimierten Objekten erfordern umfangreiche Analysen bei der Ermittlung der Einsatzbedingungen und der exakten Bedarfssituation. Auf diese Weise lassen sich die einzusetzenden Aggregate genau aufeinander abstimmen. Außerdem ist die Aggregatoptimierung für die wirtschaftliche Basis in der Regel von großer Bedeutung.
Das nachfolgend dargestellte System ist in einem Gebäude mit ca. 300m² Fläche und Schwimmbad zur Nutzung als Wohn- und Gewerbezwecke (Büro, Praxis) eingebaut.
Das System umfaßt neben den üblichen Installationen folgende Aggregate:
- Blockheizkraftwerk: ermöglicht die gleichzeitige Produktion von Strom und Wärme
- Solarkollektorfeld: liefert ganzjahrig Wärme für verschiedene Heizzwecke.
- Adsorptions-Wärmepumpe: produziert im Sommer Kaltwasser zur Klimatisierung; transformiert im Winter
          die Solarwärme auf ein nutzbares Niveau (Schwimmbad-, Fußbodenheizung...)
 
Erläuterung zum Energiesystem

Klicken Sie für weitere Informationen!